Verkehrskunde

Verkehrskunde

Bei der Anmeldung zur Praktischen Führerprüfung für die Kategorien A, A1, B, B1, C, C1 ist nachzuweisen, dass ein Kurs über Verkehrskunde von 8 Lektionen Dauer bei einem/einer Fahrlehrer/in besucht wurde.

Der Kursbesuch darf nicht länger als 2 Jahre zurückliegen. Vom Kursbesuch befreit sind Personen, die bereits einen Führerausweis einer dieser Kategorien besitzen.

Der Kurs über Verkehrskunde soll, namentlich durch Verkehrssinnbildung und Gefahrenlehre, zu einer defensiven und verantwortungsbewussten Fahrweise motivieren.

Die Bewerber/innen die zum Besuch eines Kurses Verkehrskunde verpflichtet sind, können erst am Kurs teilnehmen, wenn sie im Besitz des Lernfahrausweises sind.

Gefährliche Verkehrssituationen bereits vor der Enstehung erkennen und vermeiden leren.

Bewusstsein für die eigenen Fähigkeiten schärfen, Verkehrssinn optimieren, umweltschonendes und partnerschaftliches Fahren.